Ätherische Öle im Sommer – Rezept #2

„Abends an der Küste“ – Harmonie & Klarheit

Ätherische Öle im Sommer? Ja! Duftlampe zur Sommerzeit? Ja!

Für den Fall, dass du denkst, ätherische Öle im Sommer oder eine Duftlampe im Sommer zu verwenden ist nix für dich, dann sage ich dir: Probiere es aus! Es hat nichts mit Winter-Weihnachtsstimmung zu tun. Hier die Fortsetzung einer Artikel-Serie, die dir zeigen soll, welche naturreinen ätherischen Öle zu den verschiedenen Jahreszeiten gut passen und welche Wirkung sie haben können.

Man könnte auch mit den „Sommerdüften“ ein bisschen tricksen. Nämlich wenn’s kalt ist. Eine Mischung, die nach Sommerabend duftet und schon fühlt es sich wärmer an 😉

Meine Rezepte beziehen sich hier immer auf eine Anwendung im Ultraschallvernebler bzw. Diffuser. Mittlerweile verwende ich fast ausschließlich diese Methode zur Raumbeduftung mit Aromaölen, da sie sich als äußert praktisch und unkompliziert erwiesen hat. Zudem verteilt sich der Duft schön gleichmäßig und angenehm im Raum.

„Abends an der der Küste“ – belebende Harmonie, Klarheit

Hier das zweite Rezept „Abends an der Küste“. Für mich duftet diese Mischung nach alten Gemäuern und Felsen an einem warmen Abend am Meer, mit wilden Käutern rundherum.

Mit Mandarine (ich nehme Mandarine grün), Lavendel, Limette, Pfefferminze. Lavendel kann man auch weglassen, wenn man es gar nicht mag.

Mit der Unterstützung der Natur die Stimmung in Balance bringen → hier klicken

Zu den einzelnen Ölen

Weihrauch: Vertieft die Atmung, gut geeignet für meditative Momente. Der Duft des Weihrauchöls lässt Frieden in uns entstehen und erweitert unsere geistige Freiheit – wie der Blick auf’s scheinbar unendliche Meer ;-).

Atlaszeder: Sie wirkt harmonisierend und löst Spannungen. Außerdem verhilft sie an Stärke und Würde zu gewinnen. Ein herber Duft.

Rosmarin: Das ätherische Öl des Romarins ist für mich der Inbegriff von Urlaub, Entspannung und gutem Essen am Abend an der Adria ☼. Es hilft bei niedrigem Blutdruck, belebt, wenn man sich schwach fühlt und vertreibt depressive Verstimmungen. Außerdem bringt es geistige Klarheit und passt gut zum Weihrauch von oben ↑

Orangenöl: Dieses ätherische Öl sorgt für herzliche Lebendigkeit und macht unbeschwerte Stimmung.  

Wichtig: Nimm nur naturreine ätherische Öle! Alles andere hat keine Wirkung und könnte bei empfindlichen Personen sogar Kopfschmerzen oder Übelkeit auslösen.

Im folgenden gebe ich dir Produktlinks (Affiliatelinks), falls du online die Zutaten erstehen möchtest. Allerdings bekommst du alles (vor allem die Öle) was du brauchst sicher auch in deinem Lieblingsreformhaus!

Zum Beispiel der „Tomons Aroma Diffuser“ aus Echtholz, mit integrierter LED-Beleuchtung in 6 verschiedenen Farben. (150ml Fassungsvermögen).

Oder beispielsweise den „TaoTronics Aroma Diffuser“ mit 300ml Fassungsvermögen, ohne Holz und 7 Farben.
Weihrauch indisch (5 ml)
Zeder, Wildsammlung, 10ml
Rosmarin Öl, kbA, 5 ml
Orange, bio 5 ml

Diese Öle sind auch alle in einer gut verkraftbaren Preisklasse, trotz sehr guter Qualität 😉

 

Schreibe doch einen Kommentar unten, ob du diese Mischung ausprobieren wirst oder schon getestet hast!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen