Warum ich es liebe Fragen zu stellen

und wie du die Kraft des Fragens richtig nutzen kannst.

Oft ist es ja so, dass sich viele Menschen ewig dieselben entkräftenden Fragen – in bestimmten Situationen – stellen, wie zum Beispiel: Warum passiert mir das immer?“

 

Was dein Kopf mit deinen Fragen anstellt

Wie kümmert sich dein Gehrin um deine Fragen? Wie auf einer Festplatte sucht es dann nach Antworten auf diese Frage und wird zwangsläufig etwas erfinden wie: „Weil du dumm bist und du es nicht verdient hast, dass es dir gut geht.“

Du hast aber auch die Möglichkeit dir motivierende Fragen zu stellen.

Die könnte so aussehen: „Wie kann ich diese Erfahrung für mich nutzen und wie kann sogar mein Umfeld davon profitieren?

Deine „Festplatte“ sucht wieder die Antwort und in diesem Fall wird sie konstruktiv und energiebringend sein. Logisch oder?

Dein Ziel kann jetzt also sein, dass du Fragemuster entwickelst, die dich weiterbringen und dir Kraft geben.

Den Fragenfokus neu ausrichten und stark profitieren 

Die folgenden Fragen können dir dabei helfen deinen >Fragenfokus< neu auszurichten. Falls du wirklich Schwierigkeiten dabei hast, ich- und gegenwartsbezogen zu formulieren, dann setze für den Anfang ein „könnte“ ein bzw. füge es hinzu („Ich bin…“ o.ä. ist allerdings besser). Letztendlich geht es auch darum das Jetzt, den Moment zu befragen!

Ich lege es dir wirklich ans Herz das auszuprobieren, weil es wirklich wunderschön ist ein Stück mehr in seine eigene Kraft zu kommen. Auch wieder in die Herzensenergie zu kommen und sich selber liebevoll an der Nase zu nehmen.

Diese Fragen kannst du dir stellen:

  • Worüber bin ich jetzt in meinem Leben am glücklichsten? 

    Was daran macht mich glücklich?

    Wie fühlt es sich für mich an?

    Was geschieht da in mir / Was macht es mit mir?

  • Was ist jetzt in meinem Leben am spannendsten für mich?

Warum ist es so spannend?

Wie fühlt es sich für mich an?

Was macht es mit mir?

  • Was in meinem Leben macht mich jetzt so richtig stolz?

Genauer: Was daran macht mich so stolz?

Wie fühlt es sich für mich an?

Was geschieht da in mir / Was macht es mit mir?

  • Worüber bin ich jetzt in meinem Leben am dankbarsten?

Was daran macht mich dankbar?

Wie fühlt es sich an?

Was geschieht in mir / Was macht es mit mir?

  • Womit verbringe ich jetzt in meinem Leben am liebsten meine freie Zeit?

Was daran macht mag ich so gerne?

Wie fühlt es sich für mich an?

Was gibt es mir?

  • Wen oder was liebe ich?

Was an diesem Menschen/Tier/Wesen lässt mich lieben?

Wie fühlt sich das in mir an?

Was gibt es mir?

Ich wünsche dir echt viel Spaß mit deiner neuen Macht. Sie steht dir zu.

Liebe Grüße, deine

Nutze dieses einfache Tool

um dich wieder besser mit deinem Selbst zu verbinden.

Wenn du ein tägliches Ritual daraus machst und dir automatisch konstant deine Fragen stellst (Z.B.: Notiz im Badezimmer oder WC platzieren), dann wirst du wieder besser in der Lage sein zu kreieren. Automatisch motivierende Fragen zu kreieren. Gute Stimmung zu kreieren.

Du kannst dir zum Beispiel für jeden Tag eine Gruppe vornehmen und die Fragen ruhig über einen längeren Zeitraum behandeln. Übernimm dich nicht, ich will, dass du Spaß daran hast!

Sei kreativ und lasse deine eigenen Fragen entstehen!

Am Rande: Diese Übung lässt sich auch gut mit positiven Glaubenssätzen verbinden! 

HIER kommst du zum kostenlosen Online-Kurs, in dem du dich mit deinen Glaubenssätzen beschäftigst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen